Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu allen oder nur zu bestimmten Cookies geben.

Statistik-Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Zurück
Einreise in die USA ist wieder möglich. Alle aktuellen Bestimmungen findest du hier.
Einreise in die USA ist wieder möglich. Alle aktuellen Bestimmungen findest du hier.

Mauna Loa: majestätischer Vulkan auf Big Island

Ein Trip zum Mauna Loa auf Big Island gehört mit Sicherheit zu den absoluten Highlights Deiner Reise zu den Hawaii Inseln. Der Mauna Loa ist der gewaltigste Vulkan auf dem hawaiianischen Archipel und gleichzeitig der weltweit größte aktive Vulkan. Sein Name bedeutet „langer Berg“ und er ist zwar nicht ganz der höchste, aber bei Weitem der massereichste Vulkan Hawaiis. Vom Meeresboden aus gemessen erreicht er eine Höhe von 9.200 Meter und ist somit wesentlich höher als der Mount Everest. Doch auch über der Erde erhebt sich der mächtige Feuerberg auf imposante 4.170 Meter Höhe und macht mehr als die Hälfte der Fläche von Big Island aus. Worauf sollte man achten, wenn man den Mauna Loa besuchen möchte? Die folgenden Tipps der Hawaii Experten sorgen dafür, dass ein Besuch im Mauna Loa Park ein unvergessliches Erlebnis wird.

Deine Fahrt zum Mauna Loa Park

Im Gegensatz zum Mauna Kea, der auch als Drive-in Vulkan bezeichnet wird, kannst Du nicht mit dem Pkw auf den Gipfel des Feuerbergs fahren. Der Mauna Loa ist wesentlich ursprünglicher und wilder als der touristisch erschlossene Mauna Kea. Hier gibt es weniger Sicherheitsvorkehrungen und Touristen sollten den Mauna Loa Vulkan nicht ohne eine gute Vorbereitung besuchen. Mit den Hawaii.de Insider Tipps und dem Hawaii.de Navi hast Du jedoch alle Informationen zur Hand, um einen unvergesslichen Trip zum Mauna Loa zu unternehmen. Da der Mauna Loa aktiv ist, könnte nach längerer Ruhephase (letzter Ausbruch fand 1984 statt) jederzeit ein neuer Eruptionszyklus beginnen. Du brauchst jedoch nicht zu befürchten, während Deines Ausflugs zum Mauna Loa von einem Vulkanausbruch überrascht zu werden, denn der Feuerberg wird von Vulkanologen engmaschig überwacht, sodass bereits eine leichte Seismik registriert wird.

Es stehen zwei Zufahrtstraßen zur Verfügung. Entweder Du fährst auf der Mauna Loa Road, die bei Highway 11 in der Nähe der Einfahrt des Hawaii Volcanoes National Parks beginnt. Es handelt sich dabei um eine einspurige Teerstraße, die mit einem Allrad-Fahrzeug befahren werden sollte. Für die einfache Strecke zum Mauna Loa Lookout auf 2.640 Meter Höhe benötigst du ungefähr eine Stunde Fahrzeit. Vom Aussichtspunkt aus kannst du weitere 31 Kilometer auf den Mauna Loa wandern und hast dann den Gipfel erreicht.

Die zweite Möglichkeit, auf den Gipfel zu gelangen, ist eine Fahrt auf der Mauna Loa Observatory Road, die an der Saddle Road (Highway 200) gegenüber der Abzweigung zum Mauna Kea beginnt. Die Saddle Road ist ebenfalls eine einspurige Teerstraße, die mit einem Allradwagen befahren werden sollte. Auf dieser Strecke benötigst Du ungefähr zwei Stunden für die Hinfahrt bis zur Messstation, die sich auf einer Höhe von 3.402 Meter befindet. Der Fußweg auf dieser Wanderung ist deutlich kürzer. Um auf den Gipfel des Mauna Loa zu wandern, musst Du noch gut zehn Kilometer laufen.

Unter Sternenzelt auf dem Mauna Loa übernachten

Möchtest Du während Deines Hawaii Urlaubs ein ganz besonderes Erlebnis in der Natur genießen? Auf dem Mauna Loa Vulkan zu übernachten, ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis. Im Mauna Loa Park gibt es zwei Hütten (Kabinen), die jedoch nur als einfache Unterbringung bezeichnet werden können. Es gibt keine Bewirtung und auch kein Trinkwasser. Lediglich Regenauffangstanks stellen die Wasserversorgung sicher. In einer der beiden Hütten gibt es acht und in der anderen zwölf Kojen mit einfachen Matratzenauflagen. Wenn Du diese Übernachtungsmöglichkeit nutzen möchtest, musst Du Dich gegen Gebühr registrieren lassen. Die Registrierung erfolgt online oder im Backcountry Office des Hawaii Volcanoes National Park. Für Kunden von Hawaii.de übernehmen wir gern die Registrierung und planen die Übernachtung in den Ablauf der Reise ein.

mauna-loa-vulcano

Ist eine Wanderung auf den Mauna Loa gefährlich?

Die Wanderung auf den Mauna Loa sollten nur erfahrene Bergsteiger unternehmen, die sich in einer ausgezeichneten körperlichen Verfassung befinden. Du benötigst eine angemessene Ausrüstung sowie Erfahrungen mit Wanderungen in großer Höhe und in der Wildnis. Des Weiteren solltest Du beachten, dass es weder an den Ausgangspunkten der Straßen noch am Mauna Loa Oberservatory Trinkwasser gibt. Auch öffentliche Telefone oder Verkehrsmittel sucht man hier vergebens. Hinsichtlich vulkanischer Aktivitäten ist der Mauna Loa nicht gefährlich, denn diese werden lückenlos überwacht. Die Herausforderungen, die sich aus der Natur ergeben, dürfen jedoch keinesfalls unterschätzt werden.

Gibt es eine Alternative zur Wanderung auf den Mauna Loa?

Wenn Du während Deiner Reise auf den Gipfel eines der größten Hawaii Vulkane fahren und keine mehrstündige Wanderung unternehmen möchtest, ist ein Ausflug zum Mauna Kea die perfekte Alternative. Der Mauna Kea ist mit 4.214 Meter der höchste Berg auf Hawaii und hat seit mehreren Tausend Jahren keine Lava gespuckt. Der Gipfel des mächtigen, schlafenden Feuerbergs ist recht einfach über eine gut befahrbare Schotterstraße erreichbar. Obwohl der Mauna Kea touristisch stärker erschlossen ist, steht er hinsichtlich der Faszination des Naturerlebnisses seinem aktiven Nachbarn in nichts nach. Auf dem Mauna Kea erlebst Du atemberaubende Sonnenuntergänge und nach Einbruch der Dunkelheit einen Blick zum Sternenmeer, wie er nirgendwo auf der Erde schöner und klarer zu finden ist.

Hawaii Reisen nach Big Island auf die Insel der Vulkane

Wenn Du bei Deiner Hawaii Reise Vulkane hautnah erleben möchtest, solltest Du unbedingt einen mehrtägigen Aufenthalt auf Big Island einlegen. Dort bietet Dir der Hawaii Volcanoes National Park fantastische Einblicke in die feurige Geschichte des paradiesischen Archipels im Pazifik. Im Park kannst Du die Tier- und Pflanzenwelt dieser einzigartigen Naturlandschaft bewundern und das Kilauaea Besucherzentrum sowie das Jaggar Museum besichtigen. Übernachtungen sind im Volcano House auf 1.200 Meter Höhe in einer im hawaiianischen Stil erbauten rustikalen Anlage möglich. Genieße im Restaurant ein köstliches Essen mit atemberaubendem Blick auf den Krater des aktiven Vulkans Kilauea. Wenn Du es wünscht, planen wir einen Aufenthalt im Volcano House während Deines Urlaubs ein.

Mauna Loa besuchen: Plane Deinen Urlaub mit Hawaii.de

Der Reiz eines Ausflugs zu diesem Vulkan liegt darin, dass der Mauna Loa aktiv ist. Es ist schon ein besonderes Gefühl, auf einem Vulkan zu stehen, der mit großer Wahrscheinlichkeit wieder ausbrechen wird. Im Durchschnitt erfolgt alle fünf Jahre ein Ausbruch und der letzte liegt bereits fast 40 Jahre zurück… Du erreichst den Mauna Loa auf Big Island mit Inlandsflügen von einer der anderen Inseln. Verbinde beispielsweise eine Reise zur Vulkaninsel mit einem Aufenthalt auf der ruhigsten Insel Molokai. Nachdem Du auf Molokai alle Sehenswürdigkeiten bewundert und ruhige Tag an den Traumstränden genossen hast, geht es dann weiter nach Big Island zum imposanten Mauna Loa. Teile uns einfach mit, was Du auf deiner Hawaii Reise erleben möchtest und wir organisieren den perfekten Urlaub für Dich.

© youli, MNStudio – stock.adobe.com