Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu allen oder nur zu bestimmten Cookies geben.

Statistik-Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Zurück
Buche jetzt Deine Hawaiireise ganz ohne Risiko! + Stornorecht bei USA Einreiseverbot, Quarantäne oder verspäteter Impfung + HIER MEHR INFOS

Ein Hawaii Urlaub ist ein unvergessliches Erlebnis. Wenn Du Deine Reise bei hawaii.de buchst, profitierst Du von einer optimalen Organisation der Reise. Das schließt auch Tipps zur Gesundheitsvorsorge ein. Es ist wichtig, sich sorgfältig auf die Reise vorzubereiten und sich vom Arzt beraten zu lassen. Diese reisemedizinische Beratung solltest Du am besten sechs Wochen vor Antritt der Hawaii Reise wahrnehmen. Möchtest Du Dich impfen lassen für Hawaii, dauert es bis zu sechs Wochen, bis sich der vollständige Impfschutz aufgebaut hat. Im Folgenden erläutern wir ganz genau, was Du zum Thema „Hawaii Impfungen“ wissen musst, damit der Urlaub ein traumhaftes, unbeschwertes Erlebnis wird.

Impfungen für Hawaii Impfempfehlungen Hawaii

Hawaii ist hinsichtlich der Krankheitsrisiken ein sehr sicheres Reiseziel, bei dem kein erhöhtes Risiko für Erkrankungen besteht. Dennoch ist es sinnvoll, Deinen Basis-Impfschutz überprüfen zu lassen. Auf diese Weise vermeidest Du, ausgerechnet während Deines Traumurlaubs mit einer Krankheit angesteckt zu werden, die Dir nicht nur die gesamte Urlaubsfreude verdirbt, sondern die außerdem einen schweren Verlauf nehmen kann. Du solltest über eine Immunisierung gegen folgende Krankheiten verfügen:

  • Tetanus
  • Diphterie
  • Pertussis
  • Polio
  • Masern
  • Hepatitis A und B
  • Pneumokokken
  • Influenza

Impfungen für Hawaii: Tetanus-Schutz ist unverzichtbar

Die Tetanus-Impfung ist eine der wichtigsten Hawaii Impfungen. Sie schützt vor lebensbedrohlichen Infektionen mit Tetanusbakterien, die überall auf der Welt im Boden vorkommen und den gefürchteten Wundstarrkrampf verursachen. Dabei kommt es zu starken Schmerzen im Bereich der Rücken-, Bauch- und Kaumuskulatur. Kiefersperre und Spasmen der Kau-, Schluck- und Gesichtsmuskulatur führen zu Schluck- und Atembeschwerden. Die Erkrankung erfordert eine intensivmedizinische Betreuung. Durch die Impfung bist Du zuverlässig zehn Jahre lang weltweit vor einer Tetanus-Infektion geschützt.

Hawaii Impfungen: Diphterie und Pertussis

Zu den weiteren wichtigen Impfungen zählen die Impfungen gegen Diphterie und Pertussis (Keuchhusten). Beide Krankheiten werden leider sehr einfach durch Tröpfcheninfektion übertragen, sind hoch ansteckend und verlaufen teilweise sehr schwer, wobei als Komplikationen beispielsweise Gehirn- und Lungenentzündungen möglich sind. Die Diphterie Impfung erfolgt meist in Kombination mit der Tetanus Impfung und der Pertussis Impfung.

Hawaii Impfungen: Polio – Schutz gegen Kinderlähmung

Darüber hinaus wird Dein Arzt Dir sicher raten, Dich gegen Kinderlähmung impfen zu lassen. Leider ist die gefürchtete Krankheit noch immer nicht vollkommen ausgerottet und wird über kontaminiertes Trinkwasser sowie Nahrungsmittel übertragen. Nach einer ersten Erkrankungsphase mit Fieber, Kopfschmerzen, Magen- und Darmbeschwerden folgt eine symptomfreie Zeit, bevor Nervenstörungen, Lähmungen und Skelettveränderungen auftreten.

Impfungen Hawaii: Masernschutz empfehlenswert

Vor Hawaii Reisen solltest Du Dich außerdem gegen Masern impfen lassen, denn dies ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten weltweit, die leider hoch ansteckend ist. Da auch in Deutschland jedes Jahr Masernepidemien auftreten und schwere Verlaufsformen bis zum Tod führen, wurde in hierzulande sogar eine Impfpflicht für Kinder eingeführt.

Impfungen für Hawaii: Hepatitis A und B

Hepatitis A ist vorwiegend in den Tropen und Subtropen verbreitet. Jede zweite Infektion in Deutschland resultiert aus einer Ansteckung im Ausland. Eine Übertragung erfolgt über schmutziges Besteck, Handtücher, Trinkwasser oder verunreinigte Nahrung. Die daraus entstehende Gelbsucht mit grippeähnlichen Symptomen ist sehr langwierig, sodass die Behandlung teilweise ein ganzes Jahr dauert.

Hepatitis B ist hingegen keine typische Tropenkrankheit, kommt dort jedoch ebenfalls gehäuft vor. Die Symptome ähneln denen der Hepatitis A, es besteht jedoch die Gefahr eines chronischen Verlaufs, der die Leber immer weiter angreift und sogar langfristig zum Leberversagen durch eine Leber-Zirrhose oder Leberkrebs führen kann. Die Immunisierung gegen Hepatitis A und B kann kombiniert erfolgen und sollte unabhängig von einer Hawaii Reise durchgeführt werden.

Hawaii Impfungen: Pneumokokken

Pneumokokken verursachen eine Lungenentzündung, die vor allem für ältere Menschen und Menschen mit angegriffenem Immunsystem gefährlich ist. Die Übertragung erfolgt über Tröpfcheninfektion (Husten und Niesen) und neben einer Lungenentzündung werden Krankheitsverläufe mit Mittelohr-, Nasennebenhöhlen- oder sogar Gehirnentzündung und Blutvergiftung beobachtet. Eine Impfung ist für Kinder bis zu zwei Jahren, Erwachsene über 65 Jahren sowie Menschen mit Herz- oder Lungenerkrankungen oder fehlender Milz sinnvoll.

Impfungen vor Hawaii Urlaub: Influenza

Wenn Du an Deine Hawaii Reise denkst, fällt Dir sicher nicht als erstes das Risiko ein, an einer Influenza (Grippe) zu erkranken. Leider treten Grippewellen nicht nur in der kalten Jahreszeit, sondern in tropischen Ländern sogar ganzjährig auf und werden hochansteckend über eine Tröpfcheninfektion übertragen. Das schwere Krankheitsgefühl, das bereits nach ein bis zwei Tagen eintritt, wäre mit Sicherheit das Ende Deines Traumurlaubs auf den Hawaii Inseln. Deshalb ist eine vorbeugende Impfung sinnvoll.

Fazit: Impfempfehlungen Hawaii

Für Reisende aus Deutschland sind keine speziellen Impfungen für Hawaii vorgeschrieben. Bei längerfristigen Aufenthalten wird empfohlen, sich gegen Tollwut und die Meningokokken-Krankheit (ACWY) impfen zu lassen für Hawaii.

Darüber hinaus sind Gesundheitsrisiken durch das von Mücken übertragene Dengue-Fieber zu beachten. Leider kannst Du Dich dagegen nicht durch Hawaii Impfungen schützen. Du kannst jedoch durch einen konsequenten Mückenschutz vorbeugen, indem Du insektenabweisende Cremes oder Sprays benutzt und die Haut möglichst durch Kleidung bedeckst. Nachts leistet ein Mückennetz gute Dienste.

Hawaii Impfungen sind nur dann erforderlich, wenn Du nicht über einen ausreichenden Basis-Impfschutz verfügst. Insofern sind Deine Reisepläne vielleicht ein willkommener Anlass, diesen Impfschutz grundsätzlich zu überprüfen, um dann die Hawaii Reise vom ersten bis zum letzten Tag zu genießen. Benötigst Du weitere Tipps für Deine Reiseplanung? hawaii.de ist der Experte für Reisen nach Hawaii und steht Dir bei der Reiseplanung jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.