Wir planen Deine Hawaii-Reise

Haleakala National Park: Alle wichtigen Informationen

Haleakala National Park: Entdecke die Faszination einer heiligen Landschaft

Inhalt

  1. Haleakala National Park Sehenswürdigkeiten: der Summit District
  2. Zum Kipahulu District an der Küste
  3. Übernachten in der Natur: Haleakala National Park Camping
  4. Hawaii.de Insider Tipps und Navi: die optimale Vorbereitung Deiner Hawaii Reise
  5. Fazit

Der traumhafte Haleakala Nationalpark ist ein Ort, an dem die moderne auf die traditionelle hawaiianische Kultur trifft. Der auch als „Haus der Sonne“ oder Haleakala National Park Sunrise bezeichnete Park liegt auf der Insel Maui rings um den majestätischen Krater des Haleakala, einem inaktiven Vulkan, der sich 3.055 Meter über den Meeresspiegel erhebt. Der Haleakala National Park umfasst eine Fläche von knapp 135 Quadratkilometer und ist in einen Gipfel- und einen Küstenbereich unterteilt. Auf einer gewundenen, aber sehr gut ausgebauten Straße, erreichst Du den Gipfel, wo Dich die Hauptattraktionen, der gigantische Krater und das berühmte Observatorium, erwarten.
Der Haleakala Nationalpark ist das ganze Jahr über geöffnet, und zwar 24 Stunden am Tag. Lediglich außergewöhnliche Wetterereignisse führen zu einer zeitweisen Schließung. Pro Fahrzeug beträgt der Eintrittspreis 25 Dollar für drei Tage. Motorradfahrer bezahlen 20 Dollar und Fahrradfahrer sowie Wanderer können für jeweils 12 Dollar drei Tage lang den Haleakala Nationalpark erkunden. Wenn Du Deinen Hawaii Urlaub online bei hawaii.de buchst, profitierst Du von der geballten Reisekompetenz der Hawaii-Experten und kannst auf eine Haleakala National Park Webcam sowie die Haleakala National Park Karte zugreifen, denn Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

Haleakala National Park Sehenswürdigkeiten: der Summit District

Der Haleakala erhebt sich imposant 3.055 Meter in den Himmel. Von Kahului erreichst Du den 55 Kilometer entfernten Summit District in ungefähr 80 Minuten. Nutze Deine unvergessliche Hawaii Reise unbedingt, um den Haleakala National Park bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang zu besuchen. Für die Sonnenaufgangs-Tour (Einfahrt zwischen drei und sieben Uhr) ist eine Voranmeldung erforderlich, die maximal zwei Monate im Voraus erfolgen kann. Starte Deine Tour im Visitor Center, wo Du Dich über die Naturschönheiten dieser Landschaft und darüber, wo Du im Haleakala National Park Tiere beobachten kannst, informierst.

Sonnenaufgang

Vielleicht möchtest Du den Haleakala National Park sowohl bei Sonnenaufgang als auch bei Sonnenuntergang erleben und darüber hinaus die Küstenregion erkunden. Dann ist ein mehrtägiger Besuch genau das Richtige. Es gehört zum Service von hawaii.de, Deinen Maui Urlaub so zu planen, dass Du alles entdecken kannst, was Dich interessiert. Erkunde die magische Landschaft auf einer Wanderung. Es gibt verschiedene Wandertouren: entspannte Spaziergänge von 15 Minuten Länge, aber auch mehrtägige Wanderungen, die zu den schönsten Stellen in der Natur führen. Der beliebteste Pfad ist der Sliding Sands Trail. Hier wirst Du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, denn der Trail ermöglicht Dir eine Wanderung über den Wolken. Wenn Du Dir einen leicht bewölkten Tag für die Tour aussuchst, wanderst Du tatsächlich durch Wolkenfelder in einer der atemberaubendsten Landschaften unseres Planeten.

Zum Kipahulu District an der Küste

Der Kipahulu District liegt an der Südküste von Maui etwa 15 Kilometer von der Stadt Hana entfernt. Du erreichst diese Region des Haleakala National Parks über den berühmten Hana-Highway. Seit Jahrhunderten lebten in diesem Bereich der Insel die Einheimischen nach dem strengen Ahapua’a System, sodass dies noch heute ein Zentrum der traditionellen hawaiianischen Kultur ist. Hier erwarten Dich tosende Wasserfälle, unvergessliche Begegnungen mit der Kultur der Hawaii Inseln und spektakuläre Panoramablicke auf den Ozean.

Zu den schönsten Haleakala National Park Sehenswürdigkeiten gehört mit Sicherheit der Pipiwai Trail entlang üppiger Bambusbäume und mächtiger Wasserfälle. Außerdem solltest Du einen Spaziergang entlang der Küste zum Kuloa Point machen und dort im Haleakala National Park die Tiere der Küstenregion beobachten. Halte Ausschau nach Buckelwalen (Walsaison von Dezember bis April), Delfinen, Mönchsrobben und Seevögeln und genieße diese Zeit in der Natur, um neue Energie zu tanken. Im Kipahulu Visitor Center kannst Du Dich ausführlich über die Natur der Küstenregion Mauis informieren. Ein weiteres Highlight ist das Baden im Oheo Gulch, der den bezeichnenden Spitznamen „Seven Sacred Pools“ (sieben heilige Teiche) trägt.

Übernachten in der Natur: Haleakala National Park Camping

Im Haleakala National Park gibt es keine Hotels. Wenn Du die Region also mehrere Tage erkunden möchtest, stehen Dir zwei Optionen zur Verfügung. Entweder Du mietest eine der Berghütten oder erlebst beim Haleakala National Park Camping ein ganz besonderes Abenteuer. Die Hosmer Grove und Kipahulu Campgrounds sind problemlos mit dem Auto erreichbar und Du benötigst dort keine Reservierung. Die Platzvergabe erfolgt nach dem Prinzip First-come-first-served. Die Holua und Paliku Campingplätze kannst Du sogar zu Fuß erreichen. Für die Übernachtung im Zelt benötigst Du allerdings eine Genehmigung, die Du Dir ganz einfach im Headquarter Visitor Center abholst.

Berghütten gibt es in den drei Regionen Holua, Kapalaoa und Paliku, die sich alle innerhalb des Kraters befinden und nur zu Fuß erreichbar sind. Auch hierfür benötigst Du eine Genehmigung aus dem Headquater Visitor Center. Eine Übernachtung in dieser faszinierenden Natur gibt Dir die Möglichkeit, im Haleakala National Park den Sonnenaufgang und die die unvergleichliche Pracht des Sternenhimmels und zu erleben. Das sind Erlebnisse, das Du für den Rest Deines Lebens nicht vergessen wirst, denn der Haleakala National Park Sunrise gehört zu den schönsten Naturschauspielen auf Deiner Hawaii Reise. Kannst Du es kaum erwarten, diese wunderschöne Natur nicht nur über die Haleakala National Park Webcam zu sehen, sondern live zu bewundern? Dann buche noch heute Deinen persönlichen Trip ins Paradies beim Experten für unvergessliche Hawaii Reisen hawaii.de.

Hawaii.de Insider Tipps und Navi: die optimale Vorbereitung Deiner Hawaii Reise

Vulkan
Wir haben exklusiv für unsere Kunden die Insider Tipps in einem DIN A5 Heft zusammengefasst, sodass Du kompakt auf ungefähr 40 Seiten alle Highlights sowie die besten Insider Tipps und Informationen über das Haleakala National Park Wetter findest. Die Sightseeing-Ziele sind außerdem im Hawaii Navi gespeichert, sodass Du auch die Attraktionen, die in keinem Reiseführer stehen, zielsicher findest. Wähle zwischen 15 interessanten Tagesrouten und stelle Dir damit Deinen individuellen Reiseplan durch den Haleakala National Park zusammen. Damit wird Dein Urlaub auf Hawaii zu deinem speziellen HAWOW Erlebnis.

Fazit

Im Haleakala National Park ist Wetter das ganze Jahr über kein Hindernis für einen Besuch. In der Nacht können die Temperaturen auf dem Gipfel bis auf 0 Grad fallen. Darum ist ein Pulli oder eine wärmere Jacke immer zu empfehlen. Wenn Du Dich optimal auf Deine Hawaii Reise vorbereiten möchtest, ist die Haleakala National Park Karte genau das Richtige. Hier findest Du alle Sehenswürdigkeiten und kannst Dir schon vor der Ankunft im Haleakala National Park genau überlegen, was Du unbedingt sehen möchtest. Wir übernehmen die Organisation Deiner Hawaii Reise ganz nach Deinen Wünschen. Worauf wartest Du noch? Mit wenigen Klicks auf hawaii.de wird aus dem Reisetraum eine Traumreise.